Stärkung des Geschäftsmodells mit strategischer Personalplanung: die Semperit-Story

Jedes Unternehmen ist nur so stark wie seine Mitarbeiter. Die richtigen Mitarbeiter einzustellen und Ihre internen Talente zu fördern kann Ihren Geschäftserfolg ankurbeln und Ihr Unternehmen zu neuen Höhen führen. Zu diesem Zweck ist es wichtig, eine solide Strategie für die Personalplanung zu haben.

Analytics Semperit workforce planning Header

Der österreichische Kautschuk- und Kunststoffhersteller Semperit traf die Entscheidung, seinen internationalen Planungsprozess zu straffen und komplett von der Zentrale in Wien aus zu steuern.

Umstellung der Denkweise

Jedes Jahr erstellt Semperit ein Budget, in dem es unter anderem auch um die die Personalplanung und -kosten geht – ein arbeitsintensiver Prozess, da bei Semperit über 7.000 Mitarbeiter (VZÄ) in mehr als 15 Ländern beschäftigt sind. Letztes Jahr trug das Unternehmen seine lokalen Excel-Dateien zusammen und konsolidierte sie, was viel Zeit in Anspruch nahm und mit einem hohen Fehlerrisiko verbunden war. Daher entschied sich Semperit dazu, zur digitalen Planung überzugehen.

Der Sprung von der manuellen Bearbeitung zur digitalen Planung

Zur Umsetzung der Umstellung entschied sich Semperit für SAP Analytics Cloud, eine integrierte Cloud-Lösung sowohl für die Personalplanung als auch für fundierte Analysen mithilfe einer nativen Anbindung an SAP SuccessFactors. Das Unternehmen nutzt die Personalplanungslösung, um eine nahtlose Integration von Stamm- und Transaktionsdaten zu gewährleisten, während die Analyse-Lösung neue Erkenntnisse liefert.

„Wir haben zunächst Standardinhalte eingerichtet und dann die Lücken ermittelt, die abgedeckt werden mussten“, erläutert Koen Vanderwegen, SAP Planning & Analytics Berater bei Flexso. „Zu den Anforderungen von Semperit gehörte zum Beispiel die Möglichkeit, sowohl für Vollzeitmitarbeiter als auch für Zeitarbeiter zu planen. Wir haben daher einen neuen Prozess hinzugefügt, der dies ermöglicht. Zusätzlich passte Flexso die Plattform an, indem es den Detaillierungsgrad der Planung erhöhte und neue Treiber integrierte, die auf verschiedenen Ebenen und von verschiedenen Akteuren (wie z. B. der Konzern-Personalabteilung oder der Finanzabteilung) verwaltet werden können. Nicht zuletzt haben wir die Personalplanung durch Positionsmanagement ermöglicht.“

“Die Umstellung auf digitale Mitarbeiterplanung ermöglicht es uns, die Lücken zu schließen und eine umfassendere Personalstrategie festzulegen.”

Petra Cepcekova - Expertin für HR-Digitalisierung bei Semperit

Vorantreiben von Geschäftsinnovationen durch digitale Personalplanung

Die neue Plattform ermöglicht es Semperit, für Positionen zu planen anstatt für Einzelpersonen. Dabei berücksichtigt das Unternehmen die Interessen verschiedener Akteure, wie z. B. Kostenstellenverantwortliche und -prüfer, lokale und internationale Personalabteilungen sowie Controlling und Management. Als Ganzes sind mehrere Abteilungen und Akteure in Semperits digitale Personalplanungslösung integriert.

Warum sich Semperit für die Digitalisierung der Personalplanung entschied

  • schnellere, zuverlässigere Planung
  • Self-Service Berichtswesen und Abweichungsanalyse
  • Integration von Personal- und Finanzprozessen
  • ein agiles System, das das Unternehmen auf die Zukunft vorbereitet

Sie möchten die Vorteile der digitalen Personalplanung für Ihr Unternehmen nutzen?

Unsere Experten sind für Sie da!

Kontaktieren Sie uns!

Geschrieben von

Koen VDW

Koen Vanderwegen